Stimmt das Verhältnis noch?

Der Abstand zwischen den mittleren Gehältern von MitarbeiterInnen und den ManagerInnen wächst rasant. In den wichtigsten börsennotierten Unternehmen verdienten 2003 in Österreich Vorstände das 20-fache des mittleren Einkommens, 2015 war es schon das 51-fache. Anders gesagt: Ein ATX Manager verdient im Schnitt 1,5 Millionen Euro brutto im Jahr oder 110.000 im Monat.

Hingegen verdienen 50% der ArbeitnehmerInnen weniger als 2125 Euro brutto im Monat. Eine verpflichtende Kopplung der Vorstandsgehälter an die Einkommen der Angestellten (z.B.: 1:12) bringt mehr Gerechtigkeit. Außerdem sollten Vorstände entlang nachhaltiger Erfolgskriterien bezahlt werden, dazu zählen etwa die Zufriedenheit der MitarbeiterInnen und KundInnen sowie der langfristige Geschäftserfolg.

Die Grafik als PDF

 

 

SOZIALE NETZWERKE

Aktuelle Beiträge