Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Maria Hofstätter liest Marie Jahoda: Lebensgeschichtliche Protokolle der arbeitenden Klassen

24. Juli | 20:00 - 22:00

Kostenlos

Marie Jahoda (1907-2001) ist als Ko-Autorin der Studie „Die Arbeitslosen von Marienthal“ weltweit bekannt. Vor einem Jahr wurde ihre bisher unveröffentlichte Dissertation als Buch mit dem Titel „Lebensgeschichtliche Protokolle der arbeitenden Klassen 1850-1930“ herausgegeben.

Jahoda interviewte 1931 insgesamt 30 Frauen und 22 Männer, 62 bis 89 Jahre alt, die in Wien in sogenannten Versorgungshäusern lebten. Menschen, die Gewerbetreibende, Arbeiter in Handwerk oder Industrie, oder Hausdienerschaft gewesen waren und aus verschiedensten Gründen, meist Krankheit oder Armut, nicht in der Lage waren einen eigenen Haushalt zu führen.

Maria Hofstätter (Schauspielerin) liest ausgewählte Texte von Marie Jahoda.
Meinrad Ziegler (Soziologe, JKU) stellt die Lebensprotokolle in einen historischen Kontext.

Die Lesung findet im Freien, in der großzügigen Parkanlagen der Deutschvilla statt.

Veranstaltungsort

Kunsthaus Deutschvilla
Eva Mazzucco Straße 7
Strobl am Wolfgangsee, Salzburg 5350 Österreich
+ Google Karte anzeigen
Telefon:
+436503150255
Website:
http://deutschvilla.at/