Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Geschichten der Armut. Maria Hofstätter liest Marie Jahoda

26. April 2023 | 18:30 - 21:30

In Österreich sind mehr Kinder & Jugendliche von Armut betroffen, als Linz Einwohner*innen hat.

Daher gestalten wir den Tag der Armut 2022 mit einer Lesung betroffener Biografien.
Die österreichische Sozialforscherin und -psychologin Marie Jahoda führte bereits 1932 zahlreiche lebensgeschichtliche Interviews mit Frauen und Männern der „arbeitenden Klassen“, die um 1850 geboren wurden. Themen wie Arbeit und Geschlechterbeziehungen, Mobilität, prekäre Lebensverhältnisse und die Frage nach einem „gelungenen“ Leben werden in der neuen Marie-Jahoda-Edition offen angesprochen, wie kaum je zuvor.

Mit gesungener Sozialkritik schlägt der Wiener Liedermacher Thomas Andreas Beck die Brücke in die Jetzt-Zeit. Die Klänge sind dunkel, der Beat treibt.  Während die Beine schon tanzen wollen, möchte der Kopf den Text verstehen, in die Poesie eintauchen.

Im anschließenden Podium besteht die Möglichkeit mit den Herausgebern, Sozialarbeiterinnen und Expert*innen zu diskutieren und Fragen zu stellen.

Bei 350.000 österreichischen Kindern und Jugendlichen (rund 33.000 davon in Oberösterreich), die aktuell in Armut leben müssen, ist es höchste Zeit zu handeln. Der Abend ist ein Beitrag zur Forderung “Kinderarmut abschaffen” – alle Spenden* fließen ohne Abzug in die Bekämpfung von Kinderarmut. www.kinderarmut-abschaffen.at

 

*Eintritt frei, der Erlös aus freiwilligen Spenden geht an das Projekt „Kinderarmut Abschaffen“ der Volkshilfe Oberösterreich.

 

Einlass: ab 18:00 Uhr

Beginn: 18:30 Uhr

Um Anmeldung wird gebeten!

Details

Datum:
26. April 2023
Zeit:
18:30 - 21:30

Veranstalter

Volkshilfe Oberösterreich
E-Mail:
https://www.volkshilfe-ooe.at/

Veranstaltungsort

Tabakfakfabrik Linz, Department of Disruptive Disciplines
Peter Behrens Platz 6
Linz, 4020 Österreich
Google Karte anzeigen