Lebenslagen in Oberösterreich

Unsere aktuelle Analyse bezieht sich auf das Bundesland Oberösterreich. Unter dem Titel „So leben wir in Oberösterreich“ haben wir dazu die wichtigsten Kennzahlen, Daten und Fakten in den Bereichen Arbeit, Bildung oder Gleichberechtigung zusammengefasst. Die Grundlage für diese Erhebung bilden Studien des Arbeitsmarktservices, der Arbeiterkammer, dem Hauptverband der Sozialversicherungsträger und der Statistik Austria.

Das Marie Jahoda – Otto Bauer Institut arbeitet als Schnittstelle zwischen wissenschaftlicher Forschung und politischer Praxis. Denn um die Zukunft gestalten zu können ist es notwendig, sich mit der Gegenwart und den notwendigen Voraussetzung für ein gelungenes Zusammenleben auseinander zu setzen. Das gilt im Großen genauso wie im Kleinen. Hinter allen diesen Zahlen, Daten und Fakten verbergen sich Lebensgeschichten. Die Geschichten von Menschen in Oberösterreich, die ihre Wünsche und Träume von einem erfüllten Leben umsetzen möchten. Das ist nicht immer so einfach, denn wenn 51.438 Menschen keine Arbeit finden, wenn nur 3,6 Prozent der Kinder eine Betreuungsmöglichkeit zur Verfügung steht, die den VIF-Kriterien entspricht und Frauen in Oberösterreich am zweitwenigsten verdienen, so geht es dabei um einzelne Menschen, die nicht jene Chancen und Möglichkeiten haben die wir als Gesellschaft aber allen garantieren sollten. Politik bedeutet, diese Fakten ernst zu nehmen und daraus die richtigen Ableitungen zu treffen, damit sich unser Leben und unsere Gesellschaft hin zu einer freien, gleichen, gerechten und solidarischen Welt entwickelnt. Diesen Prozess, der Verbindung von wissenschaftlicher Analyse und Umsetzung in der Politik unterstützen wir mit unserer Arbeit und den vorliegenden Daten.

Projekte

Stop Austerity
Europäische Kampagne gegen neoliberale Sparpolitik.
Lebenslagen in Oberösterreich
„So leben wir in Oberösterreich“ fasst die wichtigsten Kennzahlen und Daten zusammen.
Verteilung in Österreich
Die Verteilung von Einkommen, Vermögen und Steuerleistung im Überblick.
12. Februar 1934
Der Kampf um die Demokratie. Alles zu den Auseinandersetzungen im Februar 1934.