Lesung 15.11. Traun

Marie Jahoda (1907–2001) ist als Autorin der Studie „Die ArbeitslMarie Jahoda © AGSÖosen von Marienthal“ weltweit bekannt. Im Jahr 2017 wurde erstmals ihre Dissertation von Johann Bacher, Waltraud Kannonier-Finster und Meinrad Ziegler in einer umfassend kommentierten und historisch kontextualisierten Ausgabe herausgegeben. Die Arbeit enthält rund 50 Protokolle von lebensgeschichtlichen Interviews mit Frauen und Männern, die um 1850 geboren sind. Die Protokolle vermitteln einen Zugang zur Lebenswelt „einfacher“ Menschen unter den Bedingungen raschen sozialen undpolitischen Wandels zwischen dem ausgehenden 19. und den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts. Jahodas Text wird eingerahmt durch sozial- und wissenschaftsgeschichtliche Kommentare verschiedener Autoren und Autorinnen.

Maria Hofstätter, oberösterreichische Schauspielerin, bekannt aus zahlreichen TV- und Kino-Filmen u.a. von Ulrich Seidl, Harald Sicheritz, Josef Hader oder David Schalko, liest aus dieser bislang unveröffentlichte Dissertation von Marie Jahoda aus dem Jahr 1932, die erst 2017 als Buch unter dem Titel „Lebensgeschichtliche Protokolle der arbeitenden Klassen 1850–1930“ erschienen ist.

Meinrad Ziegler (Universität Linz) erläutert die Dissertation und erklärt den historischen und soziologischen Kontext der Arbeit.

Der Eintritt ist frei. Für Ihre Voranmeldung unter 07229/75223 oder per Mail an office@bibliothek-traun.at sind wir dankbar!

SOZIALE NETZWERKE

Aktuelle Beiträge

Anstehende Veranstaltungen

  1. Gastvortrag „Ungleichheit in Europa“

    17. Dezember | 15:30 - 17:30
  2. Ein Jahr Schwarz-Blau. Lesung & Diskussion

    18. Dezember | 19:00 - 21:00
  3. Buchvostelleung „Wie’s kommt, das Leben“

    16. Januar 2019 | 16:00 - 18:00
  4. Europäische Solidarunion?

    18. Januar 2019 | 8:00 - 17:00